Prawicowy ekstremizm w Niemczech na początku XXI wieku

  1. Gabriela Kochan ORCiD: 0000-0001-6052-5093

Abstract

DER RECHTSEXTREMISMUS IN DEUTSCHLAND AM ANFANG DES 21. JAHRHUNDERTS

Der Rechtsextremismus in Deutschland ist keine ideologisch einheitliche Struktur. Er ist eine Kombination diverser Haltungen: des Nationalismus, der Diktatur, des Rassismus und Antisemitismus. Die Mitglieder dieser Szene zeichnen sich durch Ethnozentrismus und Diskriminierung derjenigen aus, die ihrer Meinung nach dem Muster nicht entsprechen, das sie vertreten. Sein Merkmal ist das Bedürfnis der „Volksgemeinschaft“. Nach Meinung der Aktivisten von dem Wert des Menschen zeugt seine Herkunft.
In der Fachliteratur wird oft als Synonym für den Extremismus der Begriff Radikalismus angewandt, jedoch im Falle des zweiten Begriff s sprechen sich seine Befürworter nicht eindeutig gegen die Verfassungsgrundsätze und die demokratisch-liberale Ordnung aus. Die Grenze zwischen dem Rechtsextremismus und dem Radikalismus ist jedoch verschwommen. Bei der Schilderung dieses Phänomens sollte die Aufmerksamkeit auch auf sein Verhältnis zu dem Populismus gelenkt werden. Zwar ist er keines antidemokratischen Charakters, aber durch die angestrebte Einschränkung des Pluralismus, fehlendes Übereinkommen und fehlender Kompromiss sowie die Einwände gegen das aktuelle System, kann es sich diesem nähern.
Im Jahre 2015 machte sich in Deutschland die Eskalation der Gewalt unter den Aktivisten der radikalen Rechtsszene bemerkbar. Verzeichnet wurden mehrere Angriff e auf die Stellen, wo die Flüchtlinge untergebracht wurden. Die Regierung und die Bürger sind entschieden gegen die Maßnahmen der Mitglieder dieses politischen Spektrums und versuchen, sie zu bewältigen.
Zu den rechtsextremen Parteien gehören die National-Demokratische Partei Deutschlands, Bürgerbewegung pro NRW, Die Rechte und Der III. Weg. Die erste — gegründet in 1964 — ist die älteste und stärkste Gruppierung dieses Teiles der politischen Bühne. Für die NPD stellt die 2012 gegründete „Rechte“ die größte Konkurrenz dar, mit ihrem geänderten und modernisierten Programm. Einige Mitglieder dieser Partei zeigen Neonazicharakterzüge. Eine weitere Partei, die zum Schutz des Vaterlandes aufruft, ist Der III. Weg, gegründet im Jahre 2013. Sie ist die jüngste politische Gruppierung dieses Teils des Spektrums. Eine Partei dieses Profi ls ist die 2007 gegründete Bürgerbewegung pro NRW. Ihre Mitglieder warnen vor „fremden Einfl üssen“ und der Islamisierung.
Der Kampf mit dem Rechtsextremismus in der Bundesrepublik stellt ein Element der politischen Bildung dar. Es werden hier diverse Mittel angewandt. Daran nehmen sowohl Parteien als auch Behörden, Sicherheitsdienste und die Bürger teil. Die deutschen Staatsmänner betonen oft, dass es in der BRD keinen Platz für die Xenophobie und Gewalt gibt.

 

Product unavailable

This article

Niemcoznawstwo

26, 2018

Pages from 75 to 88

Other articles by author

Google Scholar

zamknij

Your cart (products: 0)

No products in cart

Your cart Checkout